Drama am Bahnübergang: 16-Jährige von Zug erfasst und getötet

Freitag, 19 Mai, 2017

Babenhausen - Eine 16-Jährige ist an einem unbeschrankten Bahnübergang in Babenhausen von einem Zug erfasst und getötet worden.

Der Lokführer gab den Angaben zufolge noch akustische Warnsignale. Ein Sachverständiger soll den genauen Ablauf des Unglücks klären. Vieles deute darauf hin, dass das Mädchen Kopfhörer aufgehabt habe, sagte eine Polizeisprecherin. Der Personenzug erfasste die 16-Jährige und verletzte sie so schwer, dass sie wenig später starb. Der Zugführer erlitt einen Schock. Die Feuerwehr brachte die 20 Fahrgäste aus dem Zug und weiter zum Bahnhof nach Langstadt.