Ärzte schneiden Riesen-Darm aus Bauch

Mittwoch, 14 Jun, 2017

In China haben Ärzte einem 22-Jährigen ein mit fast 13 Kilo Kot gefülltes Darmteil entfernt. Das Organstück war fast 80 Zentimeter lang, 13 Kilogramm schwer und mit Fäkalien gefüllt, wie die "Daily Mail" berichtet. In einer dreistündigen Operation entfernten Ärzte einem Mann einen Teil seines Darms.

Der 22-jährige Patient wurde mit extremen Bauchschmerzen in ein Krankenhaus in Shanghai eingeliefert.

Der Patient litt seit seiner Geburt an Magenproblemen und Verstopfung. Er habe immer wieder Abführmittel genommen, doch die hätten ihm nur eine kurzfristige Erleichterung verschafft.

Shanghai - "Er sah aus, als würde er explodieren", zeigte sich einer der Chirurgen erschüttert.

Der Chinese leide den Berichten zufolge an der Hirschsprung-Krankheit. Als Folge entsteht das "Megakolon", welches zu einem dicken und aufgeblähten Bauch führt.

Es kommt zu Beschwerden wie Bauchschmerzen, Verstopfung und hartem Stuhlgang.

"Das heißt, in Deutschland wird ca. jeden zweiten bis dritten Tag ein Kind damit geboren". Da es sich um eine angeborene Fehlbildung handelt, sollte die Hirschsprung-Krankheit bereits im Neugeborenenalter diagnostiziert und behandelt werden.

Der 22-Jährige wurde sofort in den Operationssaal gebracht.

"Es besteht manchmal auch nach der Operation ein Problem, den Stuhl zu entleeren: weil die Kommunikation zwischen Enddarm und Schließmuskel, die für die Stuhlentleerung entscheidend ist, nicht perfekt funktioniert und weil der innere Schließmuskel auch nach der Operation eine "Öffnungsschwäche" aufweisen kann", heißt es dort weiter.