Gesichtserkennung, kabelloses Laden | Neue Gerüchte zu Funktionen des iPhone 8

Donnerstag, 15 Jun, 2017

Was uns wohl mit dem iPhone 8 erwartet? Konkret erklärte Robert Hwang, CEO des taiwanischen Vertragsfertigers Wistron, nach Angaben des japanischen Wirtschaftsblatts Nikkei, dass sich die Produktionsbedingungen rund um das iPhone jüngst nicht verändert hätten, man aber aufgrund der wasserdichten Bauweise und der Integration von Wireless Charging neue Testprozeduren einführen musste. Das iPhone 7 besitzt einen Wasser- und Staubschutz nach IP67, das iPhone 8 dürfte dann über IP68 verfügen.

Hwang zufolge unterscheide sich der Produktionsprozess der neuen Modelle wenig vom Vorgängermodell, durch die neue Features seien lediglich weitere Tests erforderlich. Apple wird im Herbst offenbar gleich drei neue Modelle präsentieren: ein iPhone 7s, iPhone 7s Plus und ein OLED iPhone 8. Next-gen iPhone: Fotos sollen 'randlose' Front und Glasrückseite zeigen Anlass der Äußerungen von Hwang war das jährliche Aktionärstreffen von Wistron, einem im Vergleich zu Apples wichtigstem Fertigungspartner Foxconn etwas kleineren Vertragsproduzenten für Elektronikprodukte.

Die 3D-Sensor-Technologie soll sowohl Gesichts- als auch Iriserkennung unterstützen, andererseits könnte das Modul auch für Augmented-Reality-Funktionen verwendet werden, die Apple in iOS 11 integriert.

Der Largan-CEO Adam Lin hat zwar nicht eindeutig Apple als Kunden genannt, allerdings ist Jeff Pu, Analyst bei Yuanta Investment Consulting, sich sicher, dass Apple das einzige Unternehmen sein könnte, das ein Smartphone mit besagter Technologie in diesem Jahr vorstellen werde.

Das nächste iPhone wird sich vielleicht wirklich per Gesichtserkennung entsperren lassen!

Da stellt sich die Frage: Wohin damit?

Und auch der sogenannte Touch-ID-Sensor zum Entsperren des iPhone mit dem Fingerabdruck war in den letzten Monat häufig Thema von Gerüchten. Denn bei Patenten ist stets unklar, ob sie nur dem Schutz einer Idee, oder tatsächlich Bestandteil eines Produkts werden soll.