Über 60 Millionen Mal verkauft: Sony gibt Zahlen zur PS4 bekannt

Donnerstag, 15 Jun, 2017

Sony hat einige interessante Zahlen rund um den Erfolg der PlayStation 4 veröffentlicht.

Sony Interactive Entertainment (SIE) überschreitet mit dem Verkauf seiner PlayStation 4 einen weitere Rekordmarke.

Laut Pressemitteilung nimmt die PlayStation 4 die nächste wichtige Hürde, denn bis zum 11. Juni wurden 60,4 Millionen PS4-Konsolen an Endkunden durchverkauft. So konnten weltweit über 487,8 Millionen Einheiten an Software verkauft werden - Einzelhandel und Downloads zusammengenommen. Seit März 2017 konnte Sony monatlich 70 Millionen aktive Spieler verzeichnen. Und diese Nutzer verbringen gemeinsam im Schnitt mehr als 600 Millionen Stunden pro Woche mit der Plattform, sagt Sony.

"Die PS4-Plattform befindet sich auf ihrem Höhepunkt, und die besten Exklusiv- und Partnertitel der Spielebranche, die dieses Jahr erscheinen, werden sich die gesamte Leistung des PS4-Systems zu Nutze machen". Die Konsole ist inzwischen in 123 Ländern und Regionen verfügbar. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unser gesamtes PS4-Ökosystem noch weiter auszubauen, indem wir das Angebot an PlayStation®VR-Inhalten vergrößern sowie unsere Netzwerkdienste zusammen mit unseren innovativen Softwaretiteln erweitern. Nicht-PS-Plus-Mitglieder können den Titel ab dem 5. Juli 2017 im PlayStation Store oder im Handel erwerben. Zahlen in Japan erhoben zwischen dem 22.2.2014 und 11.6.2017, in Nordamerika zwischen dem 15.11.2013 und 10.6.2017, in Lateinamerika zwischen dem 29.11.2013 und 10.6.2017, in Europa zwischen dem 29.11.2013 und 11.6.2017 und in Asien zwischen dem 17.12.2013 und 11.6.2017.