Hitman-Studio IO Interactive macht weiter und ist ab sofort unabhängig

Freitag, 16 Jun, 2017

Schon vor einigen Wochen wurde bekannt, dass sich Square Enix vom Hitman-Entwickler IO Interactive trennen wird, die ab dem heutigen Tag als unabhängiger Entwickler unterwegs sind.

Wie es ergänzend hieß, befänden sich beide Parteien auf der Suche nach Interessenten beziehungsweise Investoren, die bereit sind, in IO Interactive zu investieren und die Zukunft des Studios zu sichern. Auch zur "Hitman"-Reihe verlor das Studio ein paar Worte".

IO Interactive hat die Verhandlungen mit Square Enix abgeschlossen und ist nun ganz offiziell ein unabhängiges Studio.

"Unsere Leidenschaft und Entschlossenheit war nie größer, weshalb wir uns entschieden haben, dass noch nicht die Zeit gekommen ist aufzuhören, da wir noch viele aufregende und originelle Geschichten erzählen können", sagte IO CEO Hakan Abrak. Gleichzeitig bekräftigte man, dass man auch die Rechte an der Hitman-Marke weiterhin halte, an der man seit 2000 arbeitet. Somit bestimmt das Studio selbst, wie es mit dieser weitergeht. Weitere Details zur Zukunft von "Hitman" nannten die Dänen zwar nicht, allerdings ließ sich bisher unbestätigten Berichten vor wenigen Wochen entnehmen, dass hinter verschlossenen Türen bereits an einer zweiten Staffel gearbeitet wird, die 2018 erscheint.

Das komplette Statement zur Unabhängigkeit von IO Interactive findet ihr hier.