Helmut Kohl ist tot

Samstag, 17 Jun, 2017

National und international reagieren Politiker auf den Tod von Helmut Kohl und heben das Lebenswerk des Deutschen hervor. "Ich verneige mich vor seinem Andenken", sagte Merkel am Freitagabend in Rom.

Berlin. Trauer um einen großen Staatsmann: Helmut Kohl, der Kanzler der deutschen Wiedervereinigung, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Er hatte sich zu Beginn seiner knapp halbstündigen Rede zur Kuba-Politik auch zu anderen Aspekten geäußert: Etwa zur Heimkehr des 17 Monate in Nordkorea festgehaltenen Studenten Otto Warmbier und zur Genesung des angeschossenen Kongressabgeordneten Steve Scalise.

Die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier sagte, Kohl habe "die Chancen, die sich durch den Fall der Mauer boten, beherzt ergriffen".

Helmut Kohl verstand, dass das eine und das andere untrennbar verbunden waren.

Ich bin ganz persönlich dankbar, dass es ihn gegeben hat. 1973 hatte Kohl den CDU-Vorsitz übernommen und behielt ihn 25 Jahre. Zudem habe er seine Partei modernisiert. "Sie wird es ihm nicht vergessen". "In tiefer Trauer um einen großen Deutschen und einen großen Europäer", schrieb ihr Sprecher Steffen Seibert am Freitag im Internetdienst Twitter.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den verstorbenen Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt. Für ihn sei Kohl einer der grössten Staatsmänner im Nachkriegseuropa gewesen. "Aber er verabscheute noch mehr den Totalitarismus". Er hat auch meinen Lebensweg entscheidend verändert. Es sei Kohls "Geistesgegenwart, seinem politischen Mut und seiner Führungsstärke zu verdanken, dass die Wiederherstellung der deutschen Einheit möglich wurde". Kohl sei "ohne Zweifel eine außergewöhnliche Persönlichkeit" gewesen, heißt es in einer Erklärung Gorbatschows, die seine Stiftung veröffentlichte. Die rund 43 000 CDU-Mitglieder hielten inne und verneigten sich "vor einem großen Staatsmann und Freund".

"Hemut Kohl, ein Glückfall für uns Deutsche."
"Ein wahrer Europäer." EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker teilte mit: "In Gedenken an Helmut Kohl habe ich die Europaflaggen vor den europäischen Institutionen auf Halbmast setzen lassen".

- Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu: "Kohl war der Führungspolitiker, der Deutschland in Entschlossenheit und mit sicherer Hand vereint hat". "Er hat mich persönlich auf allen europäischen Wegen geleitet und begleitet", erklärte Juncker. "Möge Gott der Allmächtige Helmut Kohl segnen und die Freiheit, die er zu erhalten geholfen hat". Er nannte ihn einen "grossen Staatsmann".

Kohl habe sich das Verdienst erworben, der Kanzler der deutschen Wiedervereinigung zu sein, so Reker: "Er hat den langen und mühsamen Weg vollendet, den die Bundeskanzler seit Konrad Adenauer Schritt für Schritt vorbereitet haben".

"Ich denke in diesem Augenblick aber auch mit großem Respekt und mit großer Dankbarkeit an das Leben und Wirken von Bundeskanzler Helmut Kohl".

"Helmut Kohl war ein großer Deutscher und ein großer Europäer". Den Nachruf auf den Kanzler der Einheit von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz lesen Sie hier.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigte Kohl insbesondere für dessen Einsatz für die Aussöhnung und das Zusammenwachsen in Europa. Das ist das Erbe Helmut Kohls, dem wir verpflichtet sind. Kohl habe sich um Deutschland und um Europa verdient gemacht.

Justiz- und Europaminister Guido Wolf (CDU) sagte: "Die Europäische Union wäre nicht das weltweit einmalige Friedensprojekt, das sie heute ist, ohne die Weitsicht und die Beharrlichkeit Helmut Kohls". Er sei "Architekt der Wiedervereinigung Deutschlands und Europas" gewesen.

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner würdigte Kohl als "leidenschaftlichen Europäer". Beide Politiker gelten als Väter der Deutschen Einheit.