Dämpfer für Ronaldos Portugiesen: 2:2 gegen Mexiko

Sonntag, 18 Jun, 2017

Die Partie zwischen dem amtierenden Europameister Portugal, Gegner der Schweiz in der WM-Qualifikation, und Mexiko, dem Sieger der Nord- und Zentralamerikameisterschaften, war um einiges attraktiver als noch das Auftaktspiel des Confederations Cup zwischen Gastgeber Russland und Neuseeland. Auch die zweite Spielhälfte begannen die Mexikaner mit viel Energie, in der 86. Minute traf Cedric Soares allerdings zum 2:1 für Portugal. Beim Stand von 0:0 wurde ein Tor nach einem Videobeweis aberkannt.

Javier Hernandez (rechts) von Bayer Leverkusen erzielte das zwischenzeitliche 1:1. Die Mexikaner starteten stark in das Spiel, die Portugiesen kamen jedoch zu den besseren Möglichkeiten. Quaresma und der eingewechselte Gelson Martins vergaben jeweils Chancen, die Führung zu erhöhen. Er wolle jeden Titel gewinnen und der Pokal des Confederations Cup fehle ihm in der Sammlung noch, hatte Ronaldo vor dem Turnier erklärt.