Jogis Jungs legen los: Confed Cup ein Geschenk

Montag, 19 Jun, 2017

Sechs Kontinentalchampions, Weltmeister Deutschland und Gastgeber Russland sind beim Confed Cup dabei. "Dann hätten wir erst spät zu Abend gegessen, unsere Abläufe wären ein bisschen durcheinandergeraten", erklärte Löw. Nur acht Mannschaften treten beim Confed Cup an.

Wo können Fans den Confed Cup verfolgen? Als die Spieler bereits auf dem Rasen standen, hielt Putin eine Rede. Sie planen vielmehr, in den bis zu fünf Spielen möglichst "alle drei Torhüter zum Einsatz zu bringen", wie Köpke sagte. Der Gastgeber setzte sich am Samstag im Auftaktspiel gegen den überforderten Ozeanienmeister Neuseeland mit 2:0 (1:0) durch - hätte aber bei drückender Überlegenheit viel höher gewinnen müssen.

Der Weltmeistercoach stellt dennoch Erkenntnisse über Ergebnisse. "In dieser Gruppe sind drei Punkte gegen Australien Pflicht", sagte Angreifer Timo Werner zur Erwartungshaltung im ersten Spiel. Jetzt muss er sich international beweisen. Youngster Benjamin Henrichs (rechts) und der Berliner Marvin Plattenhardt (links) sind in erster Linie als Ersatzmänner für Kimmich und Hector eingeplant.

Bei der Arbeit auf dem feinen Rasenplatz neben dem Olympiastadion sind Kapitän Julian Draxler und seine 20 Kollegen aber ganz auf den Fußball konzentriert. Petersburg den Auftakterfolg bei der Generalprobe für die WM 2018. "Durch die Kapitänsbinde habe ich mehr Verantwortung übertragen bekommen", weiß der 23-Jährige, mit 30 Länderspielen der erfahrenste Akteur im 21-Mann-Kader. Im Fokus steht aber die weitere Vorbereitung auf den eigenen Ernstfall gegen die Australier.

"Die Erwartungshaltung ist natürlich ein Sieg", sagte Teammanager Oliver Bierhoff: "Wir wissen aber auch, dass wir mit einer Mannschaft spielen, die so nicht allzu häufig gespielt hat". Der dynamische Emre Can, der technisch versierte Sebastian Rudy und der Hoffenheimer A-Team-Neuling Kerem Demirbay wollen sich ebenfalls aufdrängen. Er genießt die späte Berufung zum Nationalspieler. Löw rief den Hoffenheimer zwar nicht zum "Stürmer Nummer 1" aus, aber gegen Australien dürfte er vorne erste Wahl sein. Insbesondere die vielen Turnierneulinge brennen auf den Startschuss. Der erfahrene Gladbacher Lars Stindl (28) kann dagegen zwischen den Linien agieren. "Ich bleibe lieber im Zimmer und spiele Playstation", sagte er. "Er ist ein Spieler, der als zweite Spitze oder als Zehn aus dem Mittelfeld agierend in Erscheinung tritt", lobte Löw.