Feuerwehr sucht vermisste Person im Zamek-See

Dienstag, 27 Jun, 2017

Mit einer Taucherstaffel wird am Zamek-See in Düsseldorf seit dem Montagabend nach einem vermissten 35-Jährigen gesucht.

Fünf Taucherstaffeln und Rettungskräfte suchten mit mehreren Booten und einem Echolot den See im Stadtteil Eller ab - vergeblich.

Nach Aussagen der 17-jährigen Tochter des Mannes war dieser plötzlich ins Wasser eingetaucht und danach nicht mehr an die Oberfläche gekommen. Unterstützt werden die Rettungskräfte von Teams aus Hilden, Neuss und Duisburg. Die Suche werde auch nach Einbruch der Dunkelheit fortgesetzt, teilte die Feuerwehr mit.

Insgesamt sind derzeit rund 50 Einsatzkräfte an der Unfallstelle.

"Da halten sich immer Leute auf", sagte Feuerwehrsprecher Heinz Engels am Montag über den See.

Ein Echolot, welches von der Seeoberfläche als Suchgerät eingesetzt werden kann, ist aus Köln an die Unfallstelle beordert worden. Im Jahr 2001 waren zwei sieben- und zehnjährige Brüder in dem See im Düsseldorfer Osten ertrunken.