Grausam: Hund stirbt nach Stunden in praller Sonne

Dienstag, 27 Jun, 2017

Ihren Hund hatten sie offenbar auf dem Balkon vergessen.

Eine Bulldogge ist in München nach mehreren Stunden in der prallen Sonne auf dem Balkon verendet. Ein besorgter Anwohner hatte um 17 Uhr die Einsatzkräfte verständigt, nachdem ein Hund auf dem Nachbarsbalkon umgefallen war.

Bei der Nachschau auf dem Balkon konnte nur noch der Tod des Hundes festgestellt werden.

Wenige Minuten später traf eine Polizeistreife am genannten Objekt ein.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag berichtete, hatte die Feuerwehr am Vortag die Wohnung geöffnet, weil auf das Klopfen und Klingeln der Beamten niemand reagiert habe. Mithilfe der Feuerwehr verschafften sich die Ermittler Zutritt zu der Wohnung.

In der Wohnung befanden sich zwei sichtlich überraschte junge Menschen: Eine 19-jährige Arbeitslose und ihr 20 Jahre alter Freund.

Auf dem Balkon fanden die Beamten schließlich die leblose Bulldogge. Daneben ein Trinknapf - leer. Die Kriminalpolizei hat nun Ermittlungen gegen beide Personen aufgenommen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite "Neuhausen - mein Viertel".