Stromausfall 67.000 Haushalte ohne Saft - Menschen stecken in Aufzügen fest

Dienstag, 27 Jun, 2017

Betroffen waren laut der Stromnetz Berlin GmbH der östliche Teil des Bezirks Treptow-Köpenick.

Berlin (dts) - In Berlin sind am Dienstag 67.000 Haushalte und hunderte Gewerbebetriebe von einem Stromausfall im Südosten der Stadt betroffen gewesen. Wegen einer defekten Hochspannungsleitung sind sowohl zahlreiche Haushalte als auch die öffentlichen Verkehrsmittel davon betroffen.

Die Stromnetz Berlin GmbH ist eine Tochter von Vattenfall und für das gesamte Berliner Stromnetz verantwortlich.

Grund ist eine defekte Hochspannungsleitung in Treptow-Köpenick, wie Vattenfall mitteilte.

Viele Straßenbahnen fahren nicht, auch Ampeln sind außer Betrieb. Umleitung einzurichten, um die Stromversorgung wieder herzustellen. So würden die Anzeigen und die Entwerter nicht oder nur eingeschränkt funktionieren. Der S-Bahn-Verkehr läuft dagegen weitgehend normal. Aufhalten lassen sich die Eisernen aber nicht, gleich um 15 Uhr wird trotzdem planmäßig trainiert.

Der Stromausfall könnte noch bis 21 Uhr andauern, wie die "B.Z." berichtet.