Demonstranten hindern Melania Trump an Verlassen der Unterkunft

Montag, 10 Jul, 2017

Die Ehefrau des US-Präsidenten Donald Trump, Melania, saß stundenlang in ihrer Unterkunft an der Außenalster fest. "Wir haben von der Polizei bisher keine Sicherheitsfreigabe zum Verlassen des Gästehauses", sagte eine Sprecherin von Melania Trump der Deutschen Presse-Agentur. Nach ihren Angaben hatte sich die Präsidentengattin auf die Aktivitäten mit den anderen Partnern der Staats- und Regierungschefs gefreut.

Für die First Lady ist der G-20-Gipfel der erste offizielle Besuch in Deutschland.

Die First Lady werde in das Partnerprogramm einsteigen, sobald sie die Freigabe habe.

Der G-20-Gipfel in Hamburg startet und die Ausschreitungen gehen weiter.

Schon bei ihrer ersten Auslandsreise hatten "Potus und Flotus", wie US-Präsident Donald Trump und seine Frau im Fachjargon genannt werden (President/First Lady of the United States), für viel Wirbel gesorgt: In Israel und Rom hatte die 47-Jährige vor laufenden Kameras die Hand ihres Mannes weggestoßen, was die Gerüchteküche um den Zustand der Trump-Ehe brodeln ließ.

Für die Damen und den einen Herrn hat sich der zurückhaltende 68-jährige Sauer, von Beruf Quantenchemiker, einen wissenschaftlichen Programmpunkt gewünscht, der gleichzeitig hoch politisch ist und als Seitenhieb auf Trump verstanden werden könnte: einen Besuch im Klimarechenzentrum.

Melania Trump ist nicht die einzige aus der US-Delegation, die Probleme mit den Demonstrationen bekamen.

Aber auch Brigitte Macron, die 64 Jahre alte Frau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron (39), wird sicherlich im Rampenlicht stehen, sowie Sophie Grégoire Trudeau, die Ehefrau des kanadischen Premierministers Justin Trudeau. Das Forschungsinstitut stellt Wissenschaftlern Daten über den Klimawandel zur Verfügung.

Für Freitagabend war eigentlich ein Konzert und Abendessen mit ihren Ehepartnern in der Elbphilharmonie geplant.