Ubuntu im Windows-Store

Dienstag, 11 Jul, 2017

Um Ubuntu aus dem Windows Store nutzen zu können, ist zuerst im Menü für Windows-Features die Option "Windows Subsystem für Linux" zu aktivieren und ein Neustart durchzuführen.

Microsoft hat Ubuntu als App im Microsoft Store veröffentlicht.

Nachdem Microsoft bereits vor kurzem die Linux-Distribution Suse im Windows Store verfügbar gemacht hat, ist nun auch Ubuntu auf der selben Plattform erhältlich. Dabei handelt es sich um eine eingeschränkte Variante der Software, die als Subsystem zu Windows genutzt werden kann, um bestimmte Linux-Anwendungen auf dem Rechner auszuführen. Derzeit angeboten wird Build 20170619.1 von Ubuntu 16.04 LTS, einer Version mit Langzeit-Support. Das von Canonical angebotene Ubuntu steht gleich einer App im Windows Store zum kostenlosen Download bereit.

Voraussetzung ist allerdings das Windows 10 Fall Creators Update, dessen finale Version erst später in diesem Jahr kommt. Öffnet man die zugehörigen Seiten für openSUSE Leap 42 und SUSE Linux Enterprise Server 12 im Browser, wird man zum Store weitergeleitet. Doch auch die Teilnehmer am Insider-Programm müssen unter "Systemsteuerung Programme Programme und Features Windows Features aktivieren und deaktivieren" noch das Windows-Subsytem für Linux manuell aktivieren.

Die Linux-Kommandozeilen laufen nicht als virtuelle Maschine und öffnen keinen grafischen Desktop.

"Ubuntu auf Windows erlaubt es, Ubuntu Terminal und Befehlszeilen-Utilities einschließlich Bash, SSH, Git, Apt und viele mehr zu nutzen", heißt es dazu in der Beschreibung.