1860 wendet Insolvenz ab - Ismaik stimmt Arena-Auszug zu

Mittwoch, 12 Jul, 2017

Eine Insolvenz des TSV 1860 München ist abgewendet. Wie der Verein mitteilte, hat man sich mit Investor Hasan Ismaik und dem Hauptsponsor auf einen Deal zur weiteren Finanzierung verständigt. Ismaik bestätigte dies am späten Dienstagabend der Münchner "tz". Die Löwen einigten sich Informationen der "Bild"-Zeitung zufolge mit ihrem ungeliebten Investor Hasan Ismaik auf eine weitere Stundung eines Neun-Millionen-Euro-Darlehens bis 2019". Laut SZ erfolgte die Bestätigung von Ismaik via Whatsapp mit einem knappen "Yes". Zudem hat er den Vertrag zum Auszug aus der Allianz Arena unterzeichnet.

Am Montag hatte FC-Bayern-Vostandsboss Karl-Heinz Rummenigge dazu noch gesagt: "Man ist sich einig, dass 1860 aus der Arena ausziehen wird".

"

"Warum wird immer versucht, mir zu schaden?"

". Es fehlt nur noch die Unterschrift von 1860. Ohne diese Vereinbarung hätte dem deutschen Ex-Meister, der nach dem Zweitliga-Abstieg in der vergangenen Saison wegen verweigerter Millionen-Zuschüsse des Jordaniers keine Drittliga-Lizenz erhalten hatte, die Zahlungsunfähigkeit gedroht. Somit kann es der TSV 1860 München dem Team von Daniel Bierofka ermöglichen, sich voll und ganz den bevorstehenden Herausforderungen in der Regionalliga Bayern zu widmen. Details will 1860-Geschäftsführer Markus Fauser in einer Pressekonferenz erläutern.