Transfer- Hammer! Bayern holt James von Real Madrid

Mittwoch, 12 Jul, 2017

Für eine Leihe von zwei Jahren bezahlt der deutsche Rekordmeister rund zehn Millionen Euro.

Die Bayern haben ihren Fans im Vorfeld der neuen Saison eine "Transfergranate" versprochen. Der Vertrag soll bis 30. Juni 2019 laufen und sichert dem FC Bayern eine Kaufoption. Die Verpflichtung von James Rodríguez war der große Wunsch unseres Trainers Carlo Ancelotti, nachdem beide bereits in Madrid erfolgreich zusammengearbeitet hatten. James wird, wie der Klub in einer Presseaussendung mitteilt, seinen Vertrag nach dem obligatorischen Medizincheck unterzeichnen. Der Kolumbianer war mit sechs Treffern Torschützenkönig der WM 2014 in Brasilien. Zumal Real 2014 noch über 80 Millionen an Monaco überwiesen hatte, mit PSG, Chelsea und Manchester United potente Klubs an James dran waren. Er ist torgefährlich, bereitet viele Treffer vor und schiesst obendrein tolle Standards. Mit Real gewann Rodriguez in den vergangenen drei Jahren je zweimal die Champions League und die Club-WM sowie einmal die spanische Meisterschaft.

Auch Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, äußerte sich bereits zum Wechsel: "Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Transfer umsetzen konnten. Mit diesem Transfer haben wir die Qualität unserer Mannschaft ohne Frage noch einmal erhöhen können", so der frühere Weltklasse-Stürmer weiter.

Unter Carlo Ancelotti waren es in 46 Pflichtspielen 17 Tore und 18 Assists.

Nun ist Nummer fünf perfekt: James Rodríguez spielt künftig in München. Corentin Tolisso (22-jährig) wechselte für die Rekordsumme von 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon zu Bayern. U21-Europameister Serge Gnabry (21) wechselt von Werder Bremen zu den Bayern, liebäugelt allerdings mit einer schnellen Ausleihe. Von Hoffenheim kamen die Confed-Cup-Sieger Sebastian Rudy (27) und Niklas Süle (21).

Erneuter Glücksgriff von Real Madrid?

Anschließend schwanden seine Einsatzzeiten allerdings zunehmend, bestes Beispiel ist da die abgelaufene Spielzeit: Nur 13-mal stand James bei Coach Zinedine Zidane in der Liga in der Startelf, kam dazu neunmal von der Bank.