BVB-Auftritt in Essen enttäuscht Coach Bosz

Donnerstag, 13 Jul, 2017

Auch der SC Freiburg absolviert heute ein Testspiel. Entsprechend bedient ist der Niederländer nach der 2:3-Niederlage bei Rot-Weiss Essen, wie die "WAZ" berichtet: "Ich bin enttäuscht".

Nach nur wenigen Trainingseinheiten offenbarte der BVB, der zur Halbzeit vor 13.500 Zuschauern komplett durchwechselte, einige Schwächen und wirkte lustlos. "Das war schlecht. Wir suchen gar nicht nach Entschuldigungen. Wir haben viele Fehler gemacht". "Wenn wir erst einmal zwei, drei Wochen zusammen sind, wird es hoffentlich besser", sagte Bosz. In Essen noch nicht dabei war übrigens der wiedergenese Mario Götze. "Wir haben noch genug Zeit, um an unserem Spiel zu arbeiten", erklärte Schmelzer, der die Auftaktniederlage in ihrer Bedeutung nicht zu hoch hängen wollte - wohlwissend, dass der BVB nach der Trennung von Bosz-Vorgänger Thomas Tuchel unter besonderer Beobachtung steht.

Am Donnerstag reist der BVB nach Asien, wo in Japan und China gegen die Urawa Reds und den italienischen Traditionsverein AC Mailand weitere Testspiele anstehen.

Noch bleibt mehr als ein Monat bis zum Bundesliga-Start beim VfL Wolfsburg (19. August), um Abläufe, Fitness und Form zu verbessern. Die Freiburger sind zu Gast beim FV Schutterwald.

Der 1. FSV Mainz 05 hat im zweiten Testspiel der Saisonvorbereitung einen klaren Sieg gefeiert. Pablo de Blasis (29.) verwandelte einen Handelfmeter zur Führung, Karim Onisiwo (50.), Robin Quaison (57.) und Aaron Seydel (67.) erhöhten für den Tabellen-15. der abgelaufenen Saison. Die Wölfe treten gegen den FC Rapperswil-Jona an. Paul Jaeckel (7.) und Riechedly Bazoer (76.) trafen für das Team von Trainer Andries Joncker.