Fünfter Etappensieg: Rekordmann Kittel auch in Pau nicht zu bezwingen

Donnerstag, 13 Jul, 2017

Kittel baute mit seinem insgesamt 14. Tour-Tageserfolg zudem seine Führung im Kampf um das Grüne Trikot weiter aus.

"Im stimmt einfach alles".

Nach 203,5 Kilometern verwies der 29-Jährige auf der Zielgeraden am Fuße der Pyrenäen den Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) und den Norweger Edvald Boasson Hagen (Data Dimension) auf die Plätze. "Ich hatte einfach wieder nicht die Beine, simple Erklärung", sagte Greipel, der bei seiner siebten Tour erstmals ohne Etappensieg bleiben könnte und derzeit klar in Kittels Schatten steht: "Marcels fünf Siege sprechen für sich, da muss man nichts mehr sagen".

Kittels fünften Etappensieg hätte fast Maciej Bodnar aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall vereitelt. Bereits am Dienstag war Kittel mit 13 Tagessiegen alleiniger deutscher Rekordhalter für die meisten Etappensiege bei der Frankreich-Rundfahrt überhaupt geworden und hatte Erik Zabel überflügelt. Bereits wenige Meter vor dem Zielstrich konnte Kittel jubelnd die Arme hochreißen, um seinen Tagessieg zu feiern.

Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden behauptete Titelverteidiger Christopher Froome (GB/Sky) am Mittwoch ohne Probleme. Der britische Leader Chris Froome liegt unverändert 18 Sekunden vor dem Italiener Fabio Aru und 51 Sekunden vor dem Franzosen Romain Bardet.

Nach einer längeren Einrollphase stellt die erste von sechs Bergwertungen (Côte de Capvern/4. Kategorie) nach über 60 km noch keine Schwierigkeit da.