Manchester: Ariana Grande erste Ehrenbürgerin

Donnerstag, 13 Jul, 2017

Umgerechnet kamen dabei etwa 3,4 Millionen Euro zusammen, die den Betroffenen zugutekamen.

US-Sängerin Ariana Grande (23) wird Ehrenbürgerin der Stadt Manchester.

Bereits im letzten Monat schlug Stadtratführer Sir Richard Leese diese Ehre vor, jedoch konnte erst jetzt darüber abgestimmt werden. So wie Grande können in Zukunft auch Menschen, die nicht in der Stadt wohnen, zu Ehrenbürgern ernannt werden. Der Stadtrat von Manchester stimmte am Mittwoch für einen entsprechenden Antrag.

Ein Selbstmordattentäter hatte sich am 22. Mai nach dem Konzert der Sängerin in die Luft gesprengt.

Gemeinsam mit Musikerkollegen wie Coldplay, Miley Cyrus, Justin Bieber und Pharrell Williams trat sie beim Benefizkonzert "One Love Manchester" auf. Ariana Grande hatte daraufhin mehrere Auftritte ihrer Tour abgesagt und das Benefizkonzert "One Love" organisiert.